Archiv - SGA scheidet trotz bestem Ergebnis bei der Bundesliga aus - Schützengilde Angerberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv - SGA scheidet trotz bestem Ergebnis bei der Bundesliga aus

Archiv > Archiv 2016
Am Samstag, den 20. Februar wurde das Bundesliga Achtelfinale mit dem Luftgewehr in Scharnstein ausgetragen. Auch unsere Angerberger Bundesligamannschaft machte sich dazu auf den Weg nach Oberösterreich um dort ihr Können unter Beweis zu stellen. Nach einem hervorragenden Start in den Hauptrunden und einem sensationellen Mannschaftsschnitt von über 1560 Ringen waren unsere Schützen zuversichtlich sich in Scharnstein beweisen zu können, obwohl ihnen sehr wohl bewusst war, dass sie trotz ihrer hervorragenden Leistungen bei den Hauptrunden laut Bundesligaordnung auf einen der ebenfalls sehr starken Gegner der Region West treffen würden. So war es schlussendlich dann auch und mit den Schützen aus Altach blieb der Kampf bis zum letzten Schuss spannend, wer schlussendlich den Einzug ins Viertelfinale schaffen würde.
 
Franziska Peer kämpfe auf Position 1 gegen die junge Verena Zaisberger, musste sich jedoch trotz einer guten Leistung mit einem 2: 6 geschlagen geben. Armin Gruber schaffte auf Positon 2 ein Remis gegen Sheileen Waibel. Besonders hervorstechen konnte Rebecca Köck, welche es mit einem sehr guten Ergebnis schaffte tollen 7 Einzelpunkte nach Angerberg zu holen. Sonja Strillinger war dem jungen Patrick Diem wiederum mit einem 3:5 unterlegen und somit endete das Duell mit einem 16:16.
 
Gleich im Anschluss an den 40 Schuss Wettkampf wurde der Stechschuss, bei welchem die Spannung kaum mehr zu überbieten war durchgeführt.
 
Verena Zaisberger und Franziska Peer schafften beide eine 10,0 und holten somit jeweils einen Punkt für das jeweilige Team. Armin Gruber musste seine 2 Punkte leider an Altach abgeben, Rebecca Köck konnte jedoch wiederum mit 2 Punkten für Angerberg ausgleichen. Leider reichte die 10,1 von Sonja Strillinger nicht zum Sieg in diesem Stechen, da Patrick mit einer 10,3 sie übertrumpfe und somit das junge Vorarlberger Team das Glück in dieser Begegnung eindeutig auf ihrer Seite hatte.
 
Somit muss sich die Schützengilde Angerberg trotz des besten Mannschaftsergebnisses welches im Achtelfinale geschossen wurde, von der heurigen Bundesliga verabschieden.
 
Dennoch gratulieren wir allen Mannschaften die sich für das Viertelfinale qualifizieren konnten recht herzlich und wünschen ihnen für die kommenden Wettkämpfe alles Gute.
!!!Wir gratulieren unserm Bundesligateam für die hervorragende Leistung!!!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü