Militärisches Schnellfeuer (military rapid fire) - Schützengilde Angerberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Militärisches Schnellfeuer (military rapid fire)

Info Schießsport

Das Militärische Schnellfeuer wird nur beim Militär geschossen. Hierbei messen sich ebenso die besten Schützen der Welt bei internationalen Wettkämpfen, sowie Weltmeisterschaften.

Geschossen wird in den Stellungen: liegend, stehend und kniend. Es werden jeweils 20 Wettkampfschüsse in den jeweiligen Stellungen geschossen. Zum Nachteil für den Schützen dürfen nur vor dem eigentlichen Wettkampf in der Liegendstellung Probeschüsse abgegeben werden. Die Entfernung beträgt 300 Meter. Die Zehn misst gerade mal 10cm.

Erklärung über die verschiedenen Stellungen finden Sie unter der Disziplin "Kleinkaliber".


Ablauf des Schnellfeuerprogrammes:

Der Schütze hat 12 min Zeit um in der Liegendstellung seine Waffe auf das Zentrum optimal einzustellen, sowie seinen Körper und Geist auf den bevorstehenden Ablauf vorzubereiten. Nach 12 min werden die Schützen in ODD und EVEN (ungerade und gerade) eingeteilt. Das heißt, als erstes beginnen die Schützen auf den Ständen 1, 3, 5, 7 usw.

Das Kommando lautet:

"ODD numbers, get ready for the first serie *prone, standing, kneeling* position".


"load your rifle"


Der Schütze magaziniert 10 Schuss auf ein Magazin auf und lädt sein Gewehr. Im Anschluss folgt:

"are you ready"


Nach wiederum ca. 30 Sekunden erfolgt das Kommando:

"five, four, three, two, one, START"


Erst jetzt darf der Schütze seine Waffe in Anschlag bringen und 10 Wertungsschüsse in 90 Sekunden auf das Zentrum abgeben. Genau nach 90 Sekunden erfolgt wiederum das Kommando:

"STOPP"


Jeder Schuss der nachher abgegeben wird, wird als NULL gewertet.

Im Anschluss daran sind die Schützen mit EVEN, also die Stände 2, 4, 6, 8 usw. an der Reihe und es folgt das gleiche Prozedere.

In jeder Stellung werden 20 Wertungsschüsse abgegeben. Zwischen den Stellungen hat der Schütze 10 Minuten Zeit um seine Waffe für den jeweiligen Anschlag umzubauen und seinen Körper für die nächsten 20 Wertungsschüsse vorzubereiten.

Im Unterschied zu liegend hat der Schütze für stehend und kniend 2 Minuten Zeit um seine 10 Wertungsschüsse auf die Wettkampfscheibe abzugeben.




Bekannte Marken: Tanner, Grünig Elmiger, Blaser

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü